Bevor wir eines unserer Schätze in "fremde Hände" geben möchten wir den neuen Besitzer sehr gern vorab persönlich kennen lernen.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie mit uns einen Probekuscheltermin vereinbaren, dort können auch sehr gerne weitere Details bei einer Tasse Kaffee besprochen werden.

 

Unsere Schätze werden mit viel Liebe und Sorgfalt aufgezogen und dürfen frühestens ab der 14. Woche in ihr neues Zuhause umziehen.

 

Sie sind dann mehrfach entwurmt, zweifach gegen Katzenseuche und Katzenschnupfen geimpft, besitzen einen EU-Heimtierausweis und sind durch einen Mikrochip gekennzeichnet.

 

Weiter besitzen sie eine Ahnentafel, ein aktuelles Gesundheitszeugnis und werden von uns bei Tasso e.V. angemeldet.

 

In ihrem Köfferchen befindet sich weiter ein kleiner Leitfaden, um Ihnen den Start in das gemeinsame Leben ein wenig zu vereinfachen; das gewohnte Futter ausreichend für ein paar Tage; Lieblingsleckerlies; ein bisschen Spielzeug sowie eine CD mit vielen Fotos, die während der ersten Lebensphase entstanden sind...

 

Unsere Lieblinge geben wir weder in unkontrollierten Freigang noch in Einzelhaltung ab. Wir möchten unsere Schätze vor einem schrecklichen Schicksal wie Tod durch Vergiften, Tod durch Überfahren oder Diebstahl bewahren.

Eine gesicherte Terrasse, Balkon oder Garten sind dagegen sehr willkommen.

Ein Mensch kann niemals einen Artgenossen ersetzen.

Unsere Kitten wachsen in einem Mehrkatzenhaushalt auf und sind somit seit ihrer Geburt sozial gefestigt. Eine lebenslange Vergesellschaftung mindestens zweier Katzen stellt eine optimale Voraussetzung für ein glückliches, vitales und katzengerechtes Leben dar. 

 

Unsere Katzen gehören zur Familie und werden deshalb auch nicht weggesperrt. Lediglich zur Geburt und die ersten Wochen der Aufzucht befindet sich die Mutter mit ihren Kitten in einem wohnlich und katzengerecht eingerichtetem Zimmer. Dieses garantiert der Mama eine stressfreie Zeit, in der sie sich komplett um ihre Kinder kümmern und sich von der Geburt erholen kann.

 

Ab der achten Woche (nach der ersten Impfung) dürfen unsere Kitten nach vorheriger Terminabsprache besucht werden. Beim Besuch bitten wir darum, dass Sie sich vorm Betreten des Hauses die Schuhe ausziehen (alternativ gibt es "Überzieher") und dass Sie sich die Hände gründlich desinfizieren. Dies dient ausschließlich zum Schutz unserer Schätze, vor allem aber der Kitten, deren Immunsystem sich noch komplett in der Aufbauphase befindet.

 

Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen ein Kitten nur mit einer entsprechenden Anzahlung reservieren können. Die Anzahlung für ein Liebhabertier beträgt 200 Euro, für ein Zuchttier 350 Euro. Diese Anzahlung wird nicht zurückerstattet. Ausnahmen sind lediglich Tod oder Krankheit der Kitten oder falls sich bei einem Zuchttier vor Abgabe Mängel ergeben sollten, die es von der Zucht ausschließen.

 

Unserer Kitten bekommen bei Auszug eine Stammdilution der Plazenta mit ins neue Zuhause, aus der Sie jederzeit die so wertvolle Plazenta-Nosode für Ihr Kätzchen herstellen lassen können. Nähere Infos hierzu siehe Plazenta-Nosode.

 

Selbstverständlich sind unsere Bärchen bei Auszug in das neue Zuhause an alltägliche Geräusche (TV, Musik, Staubsauger etc.) gewohnt und sind bestens sozialisiert. Sie wachsen in unserem Wohnzimmer auf und lernen im Laufe der Zeit das ganze Haus kennen, wozu auch das Treppensteigen gehört.

 

Wir sind ein Nichtraucherhaushalt und beschäftigen uns viel mit den Kleinen. Unsere Nachbarskinder kommen zum Kuscheln, so dass die Kitten keine Scheu vor Menschen haben.

 

Bei Interesse freuen wir uns über Ihren Anruf oder Ihre Email!

 

Wir züchten ausschließlich mit FIV, FeLV, PKD negativ und HCM unauffällig geschallten Linien und geben Ihnen selbstverständlich Einsicht in die jeweiligen Unterlagen.

Bildquelle: fotolia.com

Schreiben Sie eine 

E-Mail über das

Kontaktformular

oder rufen Sie mich an:

Tel.: 02538 9147630